Element 68Element 45Element 44Element 63Element 64Element 43Element 41Element 46Element 47Element 69Element 76Element 62Element 61Element 81Element 82Element 50Element 52Element 79Element 79Element 7Element 8Element 73Element 74Element 17Element 16Element 75Element 13Element 12Element 14Element 15Element 31Element 32Element 59Element 58Element 71Element 70Element 88Element 88Element 56Element 57Element 54Element 55Element 18Element 20Element 23Element 65Element 21Element 22iconsiconsElement 83iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsElement 84iconsiconsElement 36Element 35Element 1Element 27Element 28Element 30Element 29Element 24Element 25Element 2Element 1Element 66
5.
Dezember 2018

Wenn Algorithmen Meinungen bilden

Dr. Jan-Hinrik Schmidt hält im Rahmen der Ringvorlesung "Digitalisierung der Demokratie - Politische Kommunikation im digitalen Zeitalter" an der Universität Hamburg den Vortrag "Wenn Algorithmen Meinungen bilden“.

Ort

Raum: Erzwiss H

Uhrzeit

18:15 -19:45
 

Aus dem Vorlesungsverzeichnis

Die Diskussion um den vermeintlichen Einfluss digitaler Kommunikation auf politische Prozesse reißt auch im Jahr 2018 nicht ab. Die öffentliche Debatte um diese und verwandte Themen ist eine, die oft hysterisch und fern von fundierten, wissenschaftlichen Befunden geführt wird. Denn: Der vermeintliche Einfluss von Micro-Targeting und "Big Data" auf Wahlen und politische Prozesse und in Demokratien ist mit Nichten wissenschaftlich belegt. Hier setzt die Ringvorlesung der Universität Hamburg zum Wintersemester 2018/2019 an. Konzipiert als Vortragsreihe bietet die Ringvorlesung Stimmen aus Wissenschaft und Praxis eine Plattform, um im Dialog den Themenbereich "Digitalisierung der Demokratie" zu versachlichen. Die Vorträge beleuchten die wissenschaftliche Forschung zur Veränderung des öffentlichen Diskurses durch digitale Medien und diskutieren wie sog. neue Medien von unterschiedlichen Akteuren strategisch verwendet werden. 

Des Weiteren werden Experten aus der angewandten Wahlkampfpraxis zur Rolle von Algorithmen und Social Media-Strategien im vergangenen Bundestagswahlkampf, sowie in aktuellen Landtagswahlen referieren. Schließlich treffen in einem Abschluss-Panel VertreterInnen aus Wissenschaft und Praxis aufeinander, um gemeinsam einen Blick in die Zukunft des Wahlkampfes in Deutschland zu werfen.

Infos zur Veranstaltung

Adresse

Universität Hamburg
Von-Melle-Park 8
20146 Hamburg

Ansprechpartner

Dr. Jan-Hinrik Schmidt
Senior Researcher digitale interaktive Medien & politische Kommunikation

Dr. Jan-Hinrik Schmidt

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17-83
Fax +49 (0)40 45 02 17-77

E-Mail senden

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!