iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
8.
Februar 2019

StoryDay#19

Der SPIEGEL und die HAW Hamburg laden zum StoryDay#19, einer Konferenz rund ums Thema "digitales Erzählen". Mit dabei für das Leibniz-Institut für Medienforschung ist Prof. Dr. Wiebke Loosen.
In Workshops präsentieren Multimedia- und Datenjournalisten aus den führenden Redaktionen Deutschlands ihre besten Projekte. Wissenschaftler berichten von ihren Experimenten in der Journalismus- und Wirkungsforschung. Evidenzbasiertes Wissen to go, für den Redaktionsalltag, für die nächste Recherche, für das nächste Seminar. 

Wiebke Loosen gibt gemeinsam mit dem Wissenschaftsjournalist Jakob Vicari einen Workshop zum Thema Datenjournalismus.

Sensor-Journalismus: Eine Story in Daten
„Vernetzte Technologie kann Journalismus besser machen“, sagt Wissenschaftsjournalist Jakob Vicari, „Warum tut das niemand?“ So ganz stimmt das nicht: Vicaris Projekte wie die „Superkühe“ zeigen, dass Sensorjournalismus schon heute Anwendungen findet, die in die Big-Data-Zukunft des Journalismus blicken lassen. Was davon ist noch Journalismus, was IT? Wie werden aus Daten­haufen Geschichten? Und wie blickt die Journalismus-Forschung auf diese neue Form des Datenjournalismus?
 

Infos zur Veranstaltung

Adresse

DER SPIEGEL
Ericusspitze 1
20457 Hamburg

Ansprechpartner

Prof. Dr. Wiebke Loosen
Senior Researcher Journalismusforschung

Prof. Dr. Wiebke Loosen

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 91
Fax +49 (0)40 45 02 17 - 77

w.loosen@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!