Element 68Element 45Element 44Element 63Element 64Element 43Element 41Element 46Element 47Element 69Element 76Element 62Element 61Element 81Element 82Element 50Element 52Element 79Element 79Element 7Element 8Element 73Element 74Element 17Element 16Element 75Element 13Element 12Element 14Element 15Element 31Element 32Element 59Element 58Element 71Element 70Element 88Element 88Element 56Element 57Element 54Element 55Element 18Element 20Element 23Element 65Element 21Element 22iconsiconsElement 83iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsElement 84iconsiconsElement 36Element 35Element 1Element 27Element 28Element 30Element 29Element 24Element 25Element 2Element 1Element 66
17.
Dezember 2019

Politik des Digitalen - eine feldtheoretische Retrospektive

Dr. Julia Pohle vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung hält im Rahmen unserer Vortragsreihe „Leibniz Media Lunch Talks“ den Vortrag "Politik des Digitalen - eine feldtheoretische Retrospektive". Eine kurze Einführung geben PD Dr. Matthias Kettemann und Dr. Jan-Hinrik Schmidt.

Zum Vortrag

Stellt Digitalpolitik ein eigenständiges Politikfeld dar? Die feldtheoretisch fundierte Retrospektive internetpolitischer Episoden von den 1980ern bis heute zeigt, dass diese Frage politisch relevant ist. Denn ob das Internet und die Digitalisierung als Subthema der Wirtschafts- oder Sicherheitspolitik oder als eigener Regulierungsbereich wahrgenommen wird, beeinflusst die politischen Ziele, Akteure und Auseinandersetzungen.

Zur Person 

Dr. Julia Pohle ist seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe "Politik der Digitalisierung" am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Zuvor arbeitete sie je mehrere Jahre bei der UNESCO in Paris und am Center for Studies in Media, Technology and Innovation (SMIT) in Brüssel. Ihre Forschung beschäftigt sich mit den Akteuren, Konflikten und Institutionen nationaler und globaler Digitalpolitik und der historischen Entwicklung der Kommunikationspolitik. Sie hat einen Doktortitel in Kommunikationswissenschaft der Vrije Universität Brussel und einen Magister in Kommunikationswissenschaft und Informatik der Humboldt-Unversität zu Berlin. Julia ist derzeit Co-Chair der Section for Communication Policy & Technology der International Association for Media and Communication Research (IAMCR) und vertritt zudem die Zivilgesellschaft und Wissenschaft im Rahmen des Internet Governance Forums Deutschland (IGF-D).

Leibniz Media Lunch Talks 

Bei den Leibniz Media Lunch Talks stellen Forscherinnen und Forscher in lockerer Atmosphäre aktuelle Themen, Zwischenergebnisse aus ihren Forschungsprojekten oder Promotionsprojekten vor. Selbst mitgebrachtes Mittagessen darf gerne nebenbei verspeist werden.

Anmeldung

Wenn Sie teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies mit einer kurzen E-Mail mit.
 

Infos zur Veranstaltung

Adresse

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut
Seminarraum 3. OG
Rothenbaumchausse 36
20148 Hamburg

Ansprechpartner

PD Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard)
Senior Researcher "Regelungsstrukturen und Regelbildung in digitalen Kommunikationsräumen"

PD Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard)

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 36
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

E-Mail senden

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!