iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
6.
Mai 2019

Matthias Kettemann auf der re:publica19

Die re:publica Berlin ist die größte Internet-Konferenz Europas und findet in diesem Jahr zum dreizehnten Mal statt. Diesmal widmet sie ihre Aufmerksamkeit der Langform, dem Kleingedruckten, den Fußnoten, der Kraft der Recherche, der Kraft der Kontroverse und der Dringlichkeit, die Themen, die uns spalten (oder vereinen!) NICHT zu vereinfachen. Das Motto lautet tl;dr — Internet-Slang für too long; didn’t read4.
 
Einer der Hauptpartner der Konferenz ist die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft des BMAS. Sie präsentiert sich auf der Konferenz mit dem Schwerpunktthema Macht und Kooperation in der digitalen (Arbeits-) Gesellschaft. Mag. Dr. Matthias Kettemann hält in diesem Rahmen die Keynote „Wer hat welche Macht im Internet“.
 
 

Infos zur Veranstaltung

Adresse

STATION Berlin
Luckenwalder Str. 4-6
10963 Berlin

Ansprechpartner

Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard)
Senior Researcher "Regelungsstrukturen und Regelbildung in digitalen Kommunikationsräumen"

Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard)

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 36
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

m.kettemann@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!