iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
1.
Juli 2018

Jahrestagung der Chinese Communication Society

Im Rahmen der Jahrestagung der Chinese Communication Society, die vom 30. Juni bis 2. Juli 2018 in Taiwan stattfand, hielt Prof. Dr. Wiebke Loosen am 1. Juli 2018 die Keynote zum Thema "Journalism’s transformation in a changing media environment. Participation — Datafication — Recalibration". Der Vortrag behandelte den Stellenwert von Medien und Journalismus in einer sich rasant verändernden Medien- und Kommunikationswelt. Im Fokus standen dabei drei besonders starke Trends:

1. die steigende Orientierung Richtung Partizipation in der Beziehung zwischen Journalismus und seinem Publikum,
2. die „Datafication“ der Gesellschaft und ein daraus resultierender „Datafied Journalism“ und
3. die Neuausrichtung des Journalismus in Hinblick auf sein Selbstverständnis und seiner Funktion innerhalb der Gesellschaft.


Die Präsidentin der Chinese Communication Society, Caroline A. Lin, kündigt Wiebke Loosen als Kenote Speaker an

Infos zur Veranstaltung

Ansprechpartner

Prof. Dr. Wiebke Loosen
Senior Researcher Journalismusforschung

Prof. Dr. Wiebke Loosen

Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 91
Fax +49 (0)40 45 02 17 - 77

w.loosen@leibniz-hbi.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!