iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
4.
April 2019

fern. sehen. Zukunftsvisionen

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) nimmt ihr 25-jähriges Bestehen zum Anlass, mit Expertinnen und Experten aus Medienpolitik, -wirtschaft und -wissenschaft, darunter Dr. Stephan Dreyer, darüber zu diskutieren, wie sich das Fernsehen angesichts der Digitalisierung und dem Aufkommen von On-Demand- und Streaming-Diensten entwickeln oder neu erfinden wird? Übergeordnet ist die Frage nach der Zukunft des Jugendmedienschutzes: Wie können technische Lösungen und Orientierungsangebote ineinandergreifen, um ein gutes Aufwachsen mit Medien zu ermöglichen? Und welche gesellschaftspolitischen und ethischen Fragen rund um audiovisuelle Medien werden in Zukunft (noch) relevant sein? Mehr zum Programm

Die Veranstaltung wird ab 14 Uhr bei live übertragen.

Dr. Stephan Dreyer wird dabei um 15:10 den Vortrag halten: "Inhalte, Interaktion, Infrastrukturen: Die Selbstkontrollen im Jugendmedienschutz der Zukunft".

Infos zur Veranstaltung

Adresse

Bertelsmann Repräsentanz
Unter den Linden 1
10117 Berlin

Ansprechpartner

Dr. Stephan Dreyer
Senior Researcher Medienrecht & Media Governance

Dr. Stephan Dreyer

Leibniz-Institut für Medienforschung │ Hans-Bredow-Institut (HBI)
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 33
Fax +49 (0)40 45 02 17 - 77

s.dreyer@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!