iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons
5.
Dezember 2018

"Du willst es! Du kriegst es!"

Mit dem „Aufwachsen in kommerzialisierten Lebenswelten“ beschäftigt sich der Vortrag von Dr. Claudia Lampert auf der Tagung der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen in Hannover. Die Tagung nähert sich der Frage, ob und wie eine Erziehung zum Verzicht in der heutigen Zeit möglich ist?

Über das Event

Durch das Hinterlassen von Datenspuren sind junge Menschen für die Wirtschaft noch interessanter geworden. Auch für das Funktionieren von sozialen Netzwerken und innerhalb von Peer Groups ist das Veröffentlichen der Konsummuster scheinbar lebenswichtig.

Der Druck ist groß, gerade für Kinder und Jugendliche, dazuzugehören, mit dem richtigen Kopfhörer, dem angesagten Spiel und der abgefahrenen Kleidung. Kritik an diesem Konsumverhalten ist bei Eltern wie Kindern nicht gern gesehen.

Was kann auch pädagogischer Sicht getan werden, um Kindern wie Jugendlichen ihre individuellen Stärken jenseits des Konsumdrucks erlebbar werden zu lassen?

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Infos zur Veranstaltung

Beteiligte

Dr. Claudia Lampert

Adresse

Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJN)
Leisewitzstraße 26
30175 Hannover

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lampert
Senior Postdoc

Dr. Claudia Lampert

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 92
Fax +40 (0)40 45 02 17 - 77

c.lampert@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!