iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons

Optimierung der medienrechtsbezogenen E-Learning-Angebote an der Universität Hamburg

In Kooperation mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Hamburg arbeitete das Hans-Bredow-Institut an medienrechtlichen Aus- bzw. Weiterbildungsprojekten, auch im Bereich des „blended learning“, d. h. unter Zuhilfenahme von E-Learning-Angeboten. Zentraler Bestandteil war dabei der Ausbau und die Zusammenführung der bisher unabhängig voneinander geschaffenen kursbegleitenden Online-Angebote zu einer Schwerpunktbereichsplattform. Gefördert wurden einzelne Vorhaben im Projekt durch universitäre Förderungen im Rahmen der Programme „Seminare ans Netz“ und „Schwerpunktbereiche der Rechtswissenschaftlichen Fakultät – Best Practice-Förderung“.

Daneben wurde das E-Learning-Projekt „Global Class­room“ angeboten, in dessen Rahmen das Institut ein E-Learning-Tool („Global Classroom“) zur Nutzung virtueller Lehrformen in der Rechtswissenschaft entwickelt hat, das auf einer eigens dafür programmierten Softwareplattform basierte und seit 2002 weiterentwickelt wurde (zur Projektseite).

mehr anzeigen

Projektbeschreibung

In Kooperation mit dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Hamburg arbeitete das Hans-Bredow-Institut an medienrechtlichen Aus- bzw. Weiterbildungsprojekten, auch im Bereich des „blended learning“, d. h. unter Zuhilfenahme von E-Learning-Angeboten. Zentraler Bestandteil war dabei der Ausbau und die Zusammenführung der bisher unabhängig voneinander geschaffenen kursbegleitenden Online-Angebote zu einer Schwerpunktbereichsplattform. Gefördert wurden einzelne Vorhaben im Projekt durch universitäre Förderungen im Rahmen der Programme „Seminare ans Netz“ und „Schwerpunktbereiche der Rechtswissenschaftlichen Fakultät – Best Practice-Förderung“.

Daneben wurde das E-Learning-Projekt „Global Class­room“ angeboten, in dessen Rahmen das Institut ein E-Learning-Tool („Global Classroom“) zur Nutzung virtueller Lehrformen in der Rechtswissenschaft entwickelt hat, das auf einer eigens dafür programmierten Softwareplattform basierte und seit 2002 weiterentwickelt wurde (zur Projektseite).

Infos zum Projekt

Überblick

Laufzeit: 2007-2009

Drittmittelgeber

ELCH (2004/2005), Universität Hamburg (2008/2009)

Kooperationspartner

Ansprechpartner

Dipl.-Jur. Stephan Dreyer
Senior Researcher

Dipl.-Jur. Stephan Dreyer

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 33
Fax +49 (0)40 45 02 17 - 77

s.dreyer@hans-bredow-institut.de

VIELLEICHT INTERESSIEREN SIE AUCH FOLGENDE THEMEN?

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.