iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsicons

Workshops

Im Zusammenhang mit der Erstellung des wissenschaftlichen Teils des Medienberichts der Bundesregierung hat das Hans-Bredow-Institut in letzter Zeit die folgenden vier Experten-Workshops durchgeführt:
  • Experten-Workshop zur Situation der Presse in Deutschland am 30. Juni 2004 in der Akademie für Publizistik, u. a. mit folgenden Experten:
    Bodo Franzmann (Stiftung Lesen, Mainz), Prof. Dr. Jürgen Heinrich (Universität Dortmund), Prof. Dr. Gerd G. Kopper (Universität Dortmund), Prof. Dr. Johannes Ludwig (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg HAW, Fachbereich Medientechnik), Prof. Dr. Christoph Neuberger (Universität Münster, Institut für Kommunikationswissenschaft), Prof. Dr. Klaus Schönbach (University of Amsterdam ­ UvA, The Amsterdam School of Communications Research ­ ASCo), Prof. Dr. Rudolf Stöber (Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft), Univ.-Prof. Dr. rer. oec. Heinz-Reiner Treichel (Bergische Universität Wuppertal, Fachbereich E­Print and Media Technologies) und Dr. Andreas Vogel (Wissenschaftliches Institut für Presseforschung und Medienberatung, Köln).
  • Experten-Workshop zur Situation in den Bereichen Film und Computerspiele am 1. Juli 2004 im Hans-Bredow-Institut, u.a. mit folgenden Experten:
    Malte Behrmann (Rechtsanwalt, Berlin), Prof. Dr. Klaus Goldhammer (Goldmedia Consulting & Research, Berlin), Prof. Dr. Knut Hickethier (Universität Hamburg, Institut für Germanistik II), Christoph Holowaty (COMPUTEC MEDIA AG, MCV Markt für Computer- und Videospiele, Fürth), Prof. Klaus Keil (Erich-Pommer-Institut für Medienrecht und Medienwirtschaft, Potsdam), Oliver Pasch (Cinemaxx AG, Mülheim), Prof. Dr. Matthias Petzold (Universität zu Köln, Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Prof. Dr. Wolfgang Seufert (Bereich Medienwissenschaft der Universität Jena) und Cord Stukenberg (Detecon & Diebold Consultants, Detecon International GmbH, München).
  • Experten-Workshop über Online-Medien in der öffentlichen Kommunikation am 8. Juli 2004 in der Akademie für Publizistik, u.a. mit folgenden Experten:
    Dr. Bernhard Batinic (Universität Marburg), Prof. Dr. Klaus Beck (Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Universität Greifswald), Prof. Dr. Christoph Degenhart (Universität Leipzig), Dr. Lutz Goertz (MMB Institut für Medien- und Kompetenzforschung, Essen), Matthias Kempf (Institut für Information, Organisation und Management, Universität München), Dr. Manfred Kops (Institut für Rundfunkökonomie an der Universität Köln), Prof. Dr. Friedrich Krotz (Universität Erfurt), Prof. Dr. Herbert Kubicek (Forschungsgruppe Telekommunikation, Universität Bremen), Dr. Georg Lütteke (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie), Prof. Dr. Helge Rossen-Stadtfeld (Universität der Bundeswehr, München) und Prof. Dr. Gerd Vowe (TU Ilmenau).
  • Experten-Workshop zur Situation in den Bereichen Musik und Urheberrechtsschutz am 9. Juli 2004 im Hans-Bredow-Institut, u.a. mit folgenden Experten:
    Prof. Dr. Reinhard Flender (new classical Forschungsinstitut, Hamburg), RA Till Kreutzer (i.e. Büro für informationsrechtliche Expertise, Hamburg), Prof. Elmar Lampson (Fakultät Studium fundamentale, Universität Witten/Herdecke) und Prof. Dr. Helmut Rösing (Musikwissenschaftliches Institut der Universität Hamburg).

Weitere Workshops

Darüber hinaus hat das Institut folgende Workshops angeboten: 

  • Workshop "Theoriemodelle der Fernsehgeschichte" am 1. März 2002 im Hans-Bredow-Institut
  • Am 23. und 24. November 2001 hat die Forschungsstelle zur Geschichte des Rundfunks in Norddeutschland im Hans-Bredow-Institut einen Workshop zu Fragen der Rundfunkgeschichte in der Nachkriegszeit veranstaltet, auf dem aktuelle Forschungsprojekte vorgestellt und methodische Fragen diskutiert wurden (Tagungsprogramm).
  • Gemeinsamer Workshop FG Soziologie/ Geschichte: Medienentwicklung und gesellschaftlicher Wandel. Theoretische und empirische Beiträge zu einem unterbelichteten Thema, am 1./2. Dezember 2000 im Hans-Bredow-Institut
  • Workshop "Publikum" der Fachgruppe Soziologie der Massenkommunikation am 20./21. Februar 1998
  • Medienpolitik in der "globalen Informationsgesellschaft" - Jahrestagung des Arbeitskreises "Kommunikation und Politik" der DGPuK und der DVPW am 13./14. Februar 1998 im Haus Rissen in Hamburg.
  • Workshop "Rezeption unter sich wandelnden medialen Bedingungen" am 23./24. Januar 1998 in Hamburg
  • Workshop: Forschungsfragen im Zusammenhang mit der Einführung digitalen Fernsehens. Workshop des Hans-Bredow-Instituts im Auftrag der DLM am 6. Dezember 1996.
  • Perspektiven unabhängiger Medienforschung in der Informationsgesellschaft. Workshop am 13. Dezember 1996 in der Bibliothek des Hans-Bredow-Instituts.
  • Medienforschung - Wissenschaft für die Informationsgesellschaft
  • Vortragsveranstaltung beim Bund in Bonn am 5. November 1996.

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.