Tipp: HERE | THERE

Hamburg, jeden Dienstag bis 28.06.2016. Games-Ringvorlesung zu den Grenzerfahrungen zwischen realen und virtuellen Welten, u. a. mit Beteiligung von Stephan Dreyer an der rechtlichen Session zum Thema "Ich game, also bin ich, nicht? Nutzerrechte in Games und virtuellen Welten" am 3. Mai 2016

Immer Dienstags, 18.30–20.00 Uhr, 12. April 12 bis 26. Juni 2016

Ort: Forum Finkenau, Mediencampus Finkenau 35, 22081 Hamburg

Veranstalter: Research Center for Media and Communication, Universität Hamburg; Department Medientechnik der Fakultät DMI der HAW; in Kooperation mit Innogames; gamecity:Hamburg; Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung, Universität Hamburg.

Programm und weitere Infos

Programm

12. April 2016
Generative Storytelling. Unendliche Geschichten
Riad Djemili, Johannes Kristmann (Game Designer, Maschinen-Mensch)

19. April 2016
Playing Music. Musik und Sound in der Videospielerfahrung
Daniel Possler (Kommunikationswissenschaftler, Hannover)

26. April 2016
Missverständnis »Walking-Simulator«: Zum Verhältnis von atmosphärischer Welterfahrung und spielmechanischem Agieren
Christian Huberts (Kulturwissenschaftler, Berlin)

3. Mai 2016
Ich game, also bin ich, nicht? Nutzerrechte in Games und virtuellen Welten
Ramak Molavi (GameDuell, Vorstand GAME Bundesverband), Stephan Zimprich (Fieldfisher, Office Hamburg), Stephan Dreyer (Senior Researcher, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung)

— MID-TERM BREAK —

31. Mai 2016
Welterfahrung in digitalen Spielen
Jan ‚Poki’ Müller-Michaelis (Creative Director, Daedalic Entertainment)

7. Juni 2016
Frontiers from Darkness. Kunst als Grenz(en)Erfahrung
Sonja Prlić (KünstlerInnengruppe gold extra, Salzburg)

14. Juni 2016
Future Unfolding. Prozedurale Spielewelten
Marek Plichta (Game Designer/Art Director, Spaces of Play, Berlin)

21. Juni 2016
Recht Viel Arbeit. Zwänge einer internationalen Branche oder Rückfall in die vormoderne Arbeitswelt?
Asta Baumöller (Melt.Media Recruitment, Berlin), Kai Bodensiek (Justiziar GAME Bundesverband), Moderation: Nico Nolden (Universität Hamburg)

28. Juni 2016
Mobile Gaming vs. Mobile Game Making. Why and How the Boundaries Between Playing and Making Games Blur
Dr. Jendrik Johannes (InnoGames, Hamburg)
Showcase and Barbecue @ InnoGames
InnoGames | Friesenstr. 13 | 20097 Hamburg