Newsletter des Hans-Bredow-Instituts 11.3.2009

Projekte

Games Convention Online 2009: Hans-Bredow-Institut ist Kooperationspartner der Dialogkonferenz zu Browser-, Client- und Mobile-Games am 31.7./1.8.2009 in Leipzig

Die Leipziger Messe veranstaltet vom 31.7. bis 2.8.2009 die "Games Convention Online" - die erste eigenständige Plattform in Europa für den derzeit dynamischsten Markt der Spielebranche: die Browser-, Client- und Mobile-Games. Begleitet wird die Games Convention Online von einer internationalen Dialogkonferenz, die am 31.7./1.8. stattfindet. Wissenschaftlicher Kooperationspartner ist das Hans-Bredow-Institut, das in Absprache mit der Leipziger Messe das zweitägige Konferenz-Programm erstellt. Gemeinsames Ziel ist es, einen fruchtbaren Austausch von Erfahrungen, Erkenntnissen und Perspektiven zwischen Branche, Wissenschaft und gesellschaftlichen Akteuren zu ermöglichen. mehr

Neues Forschungsprojekt: Computersucht? Spiele aus medienpädagogischer Perspektive

Im öffentlichen Diskurs wird  Computerspielen häufig von vornherein und pauschal ein hohes Gefährdungsrisiko unterstellt, ohne die individuellen psychischen Voraussetzungen, sozialen Rahmenbedingungen und die Merkmale und Funktionen der Spieleangebote für den Einzelnen zu berücksichtigen. Die medienpädagogische Praxis sieht sich vor die Herausforderung gestellt, angesichts einer unübersichtlichen Befund- und Interessenlage Konzepte zur Medienkompetenzförderung zu erstellen.
Zusammen mit dem Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Fachhochschule Köln führt das Hans-Bredow-Institut im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) ein 15-monatiges Projekt durch, das den derzeitigen Forschungsstand zusammenfassen wird und eigene empirische Daten zu Nutzungs­gewohnheiten, kompetenzfördernden und riskanten Nutzungspraktiken sowie möglichen Risikofaktoren erhebt, wobei quantitative und qualitative Methoden kombiniert werden. Auf dieser Grundlage sollen schließlich zielgruppen­gerechte Handlungskonzepte und -empfehlungen für die medien­pädagogische Praxis der LfM und anderer Multiplikatoren formuliert werden. mehr

Projekt zum Gesundheits(informations)verhalten älterer Migranten

Nur wenige Informationen und Befunde liegen bislang über die gesundheitsbezogenen Informations- und Kommunikationswege älterer Menschen vor. Dies gilt insbesondere für die zunehmend wichtiger werdende Teilgruppe der älteren Migrantinnen und Migranten.
In einer Expertise im Auftrag der Hamburger Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz wird der Frage nachgegangen, über welche Wege sich ältere Menschen mit Migrationshintergrund über gesundheits- bzw. krankheitsbezogenen Themen informieren. mehr

Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe "Nachgedacht: 60 Jahre Grundgesetz. Fünf Abende zur Verfassung aus unterschiedlichen Perspektiven"

Die Initiative "nachgedacht. Geisteswissenschaften in Hamburg", an der sich auch das Hans-Bredow-Institut beteiligt, lädt ab dem 24. März 2009 zu einer Veranstaltungsreihe über das Grundgesetz ein. An fünf Abenden thematisieren Vorträge und Gesprächsrunden die juristischen, gesellschaftlichen und politischen Dimensionen des Grundgesetzes sowie seine künstlerische Rezeption. Die Veranstaltungen finden statt in der Bucerius Law School (Moot Court, Jungiusstraße 6, in Hamburg) und beginnen jeweils um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. mehr

Ringvorlesung "Medien und ihre Wissenschaften – Medienforschung in Hamburg"

Eine Veranstaltungsreihe des Forschungszentrums für Medien und Kommunikation, einer gemeinsamen Initiative von Universität Hamburg, Hans-Bredow-Institut und Hamburg Media School, im Sommersemester 2009. Ort: Edmund-Siemers Allee 1, Agathe-Lasch-Hörsaal / B, Zeit: Mittwochs 18-20 Uhr, Start 8. April 2009 ... Programm

Publikationen

Gesetzessammlung Information, Kommunikation, Medien

Die 8. Auflage vom Februar 2009, hrsg. von Wolfgang Schulz, ist erschienen (berücksichtigt: Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb-Novellierung, 11. Rundfunkänderungsstaatsvertrag, Buchpreisbindungsgesetz, Verlagsgesetz und das Jugendschutzgesetz in Auszügen). Zum Download

Das Wunder von Mainz - Rundfunk als gestaltete Freiheit

Band 2 der Reihe Hamburger Schriften zum Medien-, Urheber und Telekommunikationsrecht ist die Festschrift für Hans-Dieter Drewitz, hrsg. von M. Knothe und K.-P. Potthast, erschienen. Baden-Baden: Nomos, 2009, 243 S., broschiert, 68,- €. Verlagsinformationen und Bestellung

Erscheint in Kürze: Heft 1/2009 der Zeitschrift "Medien & Kommunikationswissenschaft"

u. a. mit Beiträgen zu politisch-kommunikativen Milieus, zur Medialisierung, zum medialen Diskurs über die EU-Osterweiterung und zur Berichterstattung über Bundes- und Landtagswahlkämpfen in der Regionalpresse. Inhaltsverzeichnis