Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung durch Eltern: Medienkompetenzförderung in der Familie

Ein Kooperationsprojekt des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung an der Universität Hamburg und des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Medienerziehung ist ein Erziehungsbereich mit wachsender Bedeutung, da Medien den Kinder- und Familienalltag zunehmend durchdringen. Eine gelingende Medienerziehung setzt voraus, dass Eltern neben einer allgemeinen Erziehungskompetenz über eine eigene Medienkompetenz sowie über ausreichendes Wissen zur kindlichen Medienaneignung verfügen.

Die elterlichen Vorstellungen über Medienerziehung, die medienerzieherische Praxis innerhalb der Familie, mögliche Widerstände, die eine Umsetzung der medienpädagogischen Leitvorstellungen erschweren, sowie Informationsbedarfe in Bezug auf das Thema stehen im Mittelpunkt dieses Projekts, das gemeinsam vom Hans-Bredow-Institut und dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) durchgeführt wurde.

Neben einer quantitativen Befragung von 453 Eltern mit Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren wurden 48 vertiefende Familienstudien durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie wurden am 19. März 2013 in Düsseldorf präsentiert.

Publikationen

  • Lampert, C. (2013): Informationsangebote, -verhalten und -bedürfnisse von Eltern zur Medienerziehung. In: U. Wagner, C. Gebel, C. Lampert (Hrsg.), Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung in der Familie. Berlin: Vistas, S. 221-242.

  • Wagner, U.; Gebel, C.; Lampert, C. (2013) (Hrsg.): Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung in der Familie. Berlin: Vistas (Schriftenreihe Medienforschung der LfM Band 72).

  • Lampert, C.; Schwinge, C. (2013): Zum elterlichen Umgang mit Medien. Ein Überblick über den Stand der Forschung. In: U. Wagner, C.Gebel, C. Lampert (Hrsg.), Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung in der Familie. Berlin: Vistas, S. 19-51.

Veranstaltungen

  • "Aufwachsen mit Medien, eine Herausforderung für den Familienalltag", Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Medienwoche "Facebook, Smartphones, Daily Sopas – diktieren Medien das Familienleben?" am 5. November 2014 in Luxemburg (initiiert durch ErwuesseBildung).

Vorträge

  • "Empowering Parents for Media Education", Vortrag von C. Lampert auf der 5th European Communication Conference (ECREA) am 13. November 2014 in Lissabon, Portugal (gemeinsam mit U. Wagner und C. Gebel vom JFF).

  • "Aufwachsen mit Medien, eine Herausforderung für den Familienalltag", Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Medienwoche "Facebook, Smartphones, Daily Sopas – diktieren Medien das Familienleben?" am 5. November 2014 in Luxemburg (initiiert durch ErwuesseBildung).

  • "Erziehungshandeln und Bedürfnisse von Eltern, Informationsangebote für Eltern. Zielgruppengerechte Ansprache in der medienpädagogischen Elternarbeit", Vortrag von C. Lampert am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) am 26. September 2014 in Ludwigsfelde.

  • "Medienerziehung in der Familie unter dern Bedingungen von Mediatisierung", Vortrag C. Lampert im Rahmen der Herbstagung der DGfE-Sektion Medienpädagogik am 7. November 2013 in Köln (gemeinsam mit U. Wagner und C. Gebel).

  • „Mediennutzung und -erziehung in der Familie“, Vortrag von C. Lampert im Rahmen der Ringvorlesung „Immer und überall online“ am 28. Oktober 2013 in Hamburg.

  • "Mama, Papa, IPad - Medien(erziehung) in der Familie", Workshop von C. Lampert im Rahmen der Fachtagung "Baby mit Zukunft. Aufwachsen zwischen virtuellen Netzwerken und emotionaler Präsenz" der Ehlering Stiftung am 5. Juni 2013 in Hamburg.

  • „Je früher, desto besser? Frühkindliche Mediennutzung und Handlungsansätze für die Elternarbeit“, Inputvortrag von C. Lampert beim Workshop für die Referentinnen und Referenten der Initiative Eltern+Medien am 15. Mai 2013 in Marl.

  • "Zwischen Anspruch und Alltagsbewältigung: Medienerziehung in der Familie – Vorstellung der Ergebnisse der LfM-Studie", Vortrag von C. Lampert am 19. März 2013 in Düsseldorf (gemeinsam mit Dr. Ulrike Wagner, JFF).

Ansprechpartner

Dr. Claudia Lampert

Hans-Bredow-Institut

Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg

Tel. +49 (0)40 45 02 17 - 92
Fax +40 (0)40 45 02 17 - 77

E-Mail

Beteiligte

Kooperationspartner

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (Dr. Ulrike Wagner, Christa Gebel)