Der individuelle Wert von Medienangeboten

Unterschiedliche Medienangebote erfüllen unterschiedliche individuelle Bedürfnisse und haben damit auch einen individuellen Wert. Für die Public Value-Studie des ORF sortiert dieses Gutachten die verschiedenen Bedürfnisse und Funktionen.

Im Zusammenhang mit der Diskussion um den Public Value von Medienangeboten im Allgemeinen und von öffentlich-rechtlichen Angeboten im Besonderen spielt auch der „individuelle Wert“ eine Rolle, also die Funktionen, die ein Angebot aus der Perspektive individueller Mediennutzerinnen und -nutzer erfüllt. In einer Expertise arbeitete das Hans-Bredow-Institut zunächst verschiedene grundlegende kommunikative Zugänge zur Welt heraus, die die Menschen mit Hilfe von Medienangeboten verfolgen können: allgemeine Weltbeobachtung, thematische Interessen und Vorlieben, gruppenbezogene Bedürfnisse und situative problembezogene Bedürfnisse. Diese vier Zugänge zur Welt lassen sich auf acht Funktionen von Medien beziehen: Orientierung, Lernen, Unterhaltung, Beratung, Teilhabe, Selbstauseinandersetzung, Sozialauseinandersetzung, Schutz

Ansprechpartner

Prof. Dr. Uwe Hasebrink

Hans-Bredow-Institut
Rothenbaumchaussee 36
20148 Hamburg
Tel. +49 (0)40 450 21 70
Fax +49 (0)40 45 02 17 77

E-Mail

Kooperationspartner

 

Drittmittelgeber

Österreichischer Rundfunk (ORF)