Indikatoren für Unabhängigkeit und Effektivität der audiovisuellen Regulierungsstellen (INDIREG)

Die vom Hans-Bredow-Institut (Leitung), der Katholieke Universiteit Leuven, der Central European University, Cullen International sowie Perspective Associates (Unterauftragnehmer) im Auftrag der Europäischen Kommission durchgeführte Studie zur Identifizierung von Indikatoren für die Unabhängigkeit und Effektivität der eingesetzten Regulierungsstellen im audiovisuellen Sektor ("Indicators for Independence and Efficient Functioning of Audiovisual Media Services Regulatory Bodies for the Purpose of Enforcing the Rules in the AVMS Directive”, SMART 2009/0001) wurde bereits 2011 veröffentlicht.

Im Anschluss an die Studie, die neben einem regulierungswissenschaftlich-theoretischen Rahmenmodell auch eine detaillierte rechtliche Beschreibung und Analyse der verantwortlichen Regulierungsstellen im Bereich audiovisueller Mediendienste in 43 Ländern, eine Analyse der tatsächlichen Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Regulierer in den jeweiligen Ländern sowie die Identifikation von Schlüsselcharakteristika für „unabhängige Regulierungsstellen“ im Sinne der EU-Richtlinie für Audiovisuelle Mediendienste enthält, haben die Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter die zentralen Ansätze und Ergebnisse in Form eines Beitragsbandes verdichtet und um Beiträge mit Erfahrungen aus dem MediaDem-Projekt erweitert. Der Band ist im Januar 2014 erschienen.

Daneben konnte in Kooperation mit der Plattform der Europäischen Regulierer (EPRA) ein Follow-Up-Survey durchgeführt werden, in dessen Rahmen die praktischen Auswirkungen und Konsequenzen des Projekts aus Sicht der Regulierungsstellen gesammelt wurden. Ergebnis der Umfrage war, dass die Regulierer die Studienergebnisse zur Kenntnis genommen und das praxis-bezogene Rankingtool auf sich angewandt haben. Bei über der Hälfte der Befragten haben die Studienergebnisse zu internen oder informellen externen Gesprächen oder Diskussionen geführt. Die Europäische Kommission hat angekündigt, eine Aktualisierung der INDIREG-Studie auszuschreiben.

Mehr Informationen zum Projekt bietet die Projektseite unter http://www.indireg.eu.

Titel: INDIREG: Indicators for Independence and Efficient Functioning of Audiovisual Media Services Regulatory Bodies for the Purpose of Enforcing the Rules in the AVMS Directive INDIREG: EU-Studie zur Unabhängigkeit der Medienaufsicht

Publikationen

  • Schulz, W.; Valcke, P.; Irion, K. (Hrsg.) (2014): The Independence of the Media and its Regulatory Agencies. Shedding New Light on Formal and Actual Independence Against the National Context. Bristol.

  • Hans Bredow Institute for Media Research/Interdisciplinary Centre for Law & ICT (ICRI), Katholieke Universiteit Leuven/Center for Media and Communication Studies (CMCS), Central European University/Cullen International/Perspective Associates (eds., 2011): INDIREG. Indicators for independence and efficient functioning of audiovisual media services regulatory bodies for the purpose of enforcing the rules in the AVMS Directive. Study conducted on behalf of the European Commission. Final Report. February 2011.   »»

  • Schulz, W. (2011): Eine Armlänge entfernt. Die Ergebnisse einer Studie zur Medienaufsicht in Europa. epd medien Nr. 15 v. 15.4.2011, S. 6-9.

Vorträge

  • "Dimensions of Independence: A governance-theoretic approach to assess external influences on regulatory bodies", Vortrag von S. Dreyer im Rahmen der 4th European Communications Conference (ECC/ECREA) am 26. Oktober 2012 in Istanbul.