Datenmodell für interoperable Alterskennzeichnungen entwickelt

EU-Pilotprojekt MIRACLE erfolgreich abgeschlossen

Alle Infos zum Projekt auf http://www.miracle-label.eu

Das von der EU ko-finanzierte Projekt MIRACLE (Machine-readable and Interoperable Age Classification Labels in Europe) zur Entwicklung eines gemeinsamen Datenmodells für interoperable Alterskennzeichnungen ist Ende Juli abgeschlossen worden. Konsortialpartner aus fünf EU-Ländern hatten unter Federführung des Hans-Bredow-Instituts seit Anfang 2014 die MIRACLE-Spezifikation entwickelt, mit der elektronische Alterskennzeichen unabhängig von ihrer Herkunft, von dem gekennzeichneten Medium und der technischen Distribution eine gemeinsame Sprache sprechen. Zum Nachweis der Machbarkeit wurde das MIRACLE-Datenmodell bereits bei fünf Institutionen implementiert und wird nun von der BBFC (UK), NICAM (NL), PEGI (Games, EU-weit), NCBI (Tschechische Republik) und der FSM (DE) angeboten.   »»

Aktuelles

Programm für die AoIR 2016 "Internet Rules!" in Berlin steht!

Das umfangreiche Programm der Jahrestagung der Association of Internet Researchers, die vom 5.-8. Okrober 2016 vom Hans-Bredow-Institut und dem HIIG in Berlin an der Humboldt-Universität ausgerichtet wird, ist online. Unter dem Motto "Internet Rules!" werden über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt vier Tage lang in Panels und Workshops darüber diskutieren, wie Machtstrukturen und das Regelsetzen und -brechen im Netz funktionieren. Bereits im Vorfeld wird es einige Pre-Conferences geben, die Eröffnungsrede zur AoIR wird José van Dijck von der Universität Amsterdam halten.   »»

KOKON: Informationsplattform zur Komplementärmedizin bei Krebs gestartet

Unter www.kokoninfo.de können sich Krebserkrankte nun verlässlich über Möglichkeiten komplementärmedizischer Behandlungsmethoden bei Krebs informieren. Im Rahmen des von der Deutschen Krebshilfe geförderten Projekts zur Komplementärmedizin in der Onkologie (KOKON) haben Dr. Claudia Lampert und Michael Grimm in Kooperation mit Katja Matthias und Julia Bossert (TAKEPART media and science) ein Konzept für die Kommunikation qualitätsgesicherter Gesundheitsinformationen erarbeitet.   »»

Hamid Reza Akrami als Gastwissenschaftler am Institut

Gleich für ein ganzes Jahr wird Hamid Reza Akrami aus Teheran am Institut forschen. Er arbeitet als Kommunikationsexperte bei PMO, der Ports and Maritime Organization des Iran, und promoviert parallel an der Allameh Tabatabaei Universität in Teheran zum Thema Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Am Hans-Bredow-Institut ist er eingebunden in die Forschungen des Netzwerks EUKindsOnline.   »»

Tagungsbericht: ICA Young Scholars Preconference „Communicating the Power of Visuals“

Im Rahmen der Jahrestagung der International Communication Association (ICA) fand am 9. Juni 2016 die von Michael Grimm mitorganisierte ICA Young Scholars Preconference „Communicating the Power of Visuals“ in Fukuoka (Japan) statt. Die eintägige Veranstaltung an der Kyushu Sangyo University brachte 39 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus 14 Ländern und aus verschiedenen Bereichen mit internationalen Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der Visuellen Kommunikationsforschung zusammen.   »»

Maria Gomez y Patiño zu Gast am Hans-Bredow-Institut

Maria Gomez y Patiño, Gastwissenschaftlerin am Hans-Bredow-Institut im Juli 2016, ist Professorin am Fachbereich Journalismus der Universidad de Zaragoza, Spanien. Im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms will sie sich am Institut über ihre Forschungsgebiete informierem, vor allem über Arbeiten des Instituts zur Digitalisierung des Journalismus. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Bereich politische Kommunikation/Wahlkampfforschung sowie im Bereich Genderfragen.   »»

Veranstaltungen

Digitaler Salon – Haters gonna hate?

Berlin, 31.08.2016 | 19:00 Uhr, HIIG | Französische Straße 9, 10117 Berlin. Wo liegen die Grenzen der Meinungsfreiheit und was tun wir gegen diesen Hass im Netz?
  »»

Verlorener Osten?

16.-18.09.2016. Oeversee, Academia Baltica/Akademiezentrum Sankelmark. Erinnerungen an Zwangsmigrationen in Finnland und Deutschland nach 1945, Seminar mit dem Finnland-Institut in Deutschland unter Leitung von Alina Laura Tiews, Philipp Seuferling und  Dr. Christian Pletzing, Programm (pdf)
  »»

"AoIR 2016: Internet Rules!" in Berlin

Berlin, 5.–8. Oktober 2016. Das Hans-Bredow-Institut und das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft richten die 17. Jahrestagung der Association of Internet Researchers an der Humboldt-Universität zu Berlin aus. Die AoIR2016 wird transdiziplinär Forscherinnen und Forscher aus aller Welt versammeln, die über die Bedeutung vernetzter Technologien für soziale Prozesse forschen. Zur Konferenzwebsite    »»

Public Panel Discussion: Who Rules the Internet?

Berlin, 06.10.2016 | 19:00 - 20:30, Einlass ab 18:30 Uhr, öffentliche Diskussionsveranstaltung im Rahmen der AoIR2016 "Internet Rules!", Humboldt-Universität zu Berlin | Auditorium Maximum, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, mit Kate Crawford, Fieke Jansen und Christian Sandvig   »»

Tipp: Ringvorlesung „Lügenpresse“– Medienkritik als politischer Breitensport

Hamburg, 17.10.16 bis 30.01.17, montags 18 20 Uhr, Hauptgebäude Edmund-Siemers-Allee 1, Flügel Ost Raum 221, Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich, Programm (pdf)   »»

Publikationen

Zur Rolle von mobil genutzten Instant-Messaging-Diensten in der Familie

haben Dr. Claudia Lampert und Joana Kühn einen Artikel in der Fachzeitschrift Studies in Communication Sciences veröffentlicht; er ist zum (kostenpflichtigen) Download verfügbar
  »»

Erscheint Ende September: M&K 3/2016

u.a. mit einem Artikel über Auftritte politischer Akteure in satirischen Interviews des deutschen Fernsehens, mit einer Befragung zur Akzeptanz von Täuschungen durch Unternehmen sowie einem Artikel zu Eigenschaften und Verlässlichkeit der Fußball-Transferberichterstattung in Deutschland. Zum Inhaltsverzeichnis

Tipp: News across Media

Changing Forms of Cross-Media News Use in Western Europe and Beyond, verfasst von Sascha Hölig, R. K. Nielsen & K. C. Schrøder. In: J. L. Jensen, M. Mortensen, J. Ørmen (eds.), News across Media – the Production and Consumption of News in a Cross-Media Perspective. Routledge, p. 102-122.   »»

M&K 2/2016 ist erschienen

u.a. mit einer vergleichenden Untersuchung der Beziehungen von Politik und Journalismus auf Bundes- und Länderebene, mit einem Artikel zu Wissensdefiziten von Sportjournalisten beim Thema Doping, einem Beitrag in der Reihe „Methodeninnovationen in der Kommunikationswissenschaft“ zur automatisierten Analyse medialer Bildinhalte sowie mit einem Diskussionsbeitrag zur Bedeutung der Kommunikationswissenschaft für Medienpraxis und Medienpolitik. Zum Inhaltsverzeichnis

Reuters Institute Digital News Report 2016

Die Ergebnisse für Deutschland, verfasst von Dr. Sascha Hölig und Prof. Dr. Uwe Hasebrink, erschienen in der Reihe Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts, gibt's zum Download hier   »»

Newsletter

Anmeldung/Abmeldung

Hans-Bredow-Institut Newsletter hier abonnieren oder abbestellen
Derzeit hat unser Abo-System technische Probleme. Schreiben Sie uns einfach eine formlose Mail mit der Bitte um Aufnahme/Abmeldung, bis unser Newsletter-Dienst wieder vollständig funktioniert. Vielen Dank!

Inhalt abgleichen